Sie sind hier: Angebote / Einrichtung der Behindertenhilfe

Ansprechpartner

Martina Fickel

Martina Fickel
Leiterin

Villa an der Alten Hausmühle

Einrichtung der Behindertenhilfe
Bergstraße 48
(Zufahrt über Gartenstraße)
04626 Schmölln

Tel.: 034491 587982
Fax: 034491 587983
Kontakt

Die Villa an der Alten Hausmühle in Schmölln - eine Einrichtung der Behindertenhilfe

Unser neues zu Hause

Unsere Einrichtung

Nach einer dreijährigen Planungs- und zweijährigen Bauzeit konnte unsere neue Wohnstätte für schwerstmehrfachbehinderte Menschen, die den Namen „Villa an der Alten Hausmühle“ trägt, am 12.11.2014 ihren Nutzern übergeben werden. Im Beisein zahlreicher Gäste, der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, der Angehörigen und natürlich der Bewohner selbst, ließ der Vorstandsvorsitzende den Ablauf dieses Vorhabens noch einmal Revue passieren. Trotz zahlreicher Erfahrungen bei der Schaffung von neuen Einrichtungen oder deren Sanierung durch unseren Kreisverband wurde eingeschätzt, dass die Errichtung dieser Schwerstbehindertenwohnstätte eines der anspruchsvollsten Vorhaben war, welches durch den DRK-Kreisverband jemals gestemmt wurde.

Als besonderer Höhepunkt erhielt der DRK-Kreisverband eine Spende der Sparkassenstiftung in einer Höhe von 10.000,00 Euro. Mit diesen Mitteln werden die Außenanlagen aufgewertet. So wird ein Spielplatz errichtet und für die Bewohner ein Außenaufenthaltsplatz mit gemütlicher Grillecke und entsprechender Möblierung entstehen. Diese abschließenden Baumaßnahmen werden in den Wintermonaten realisiert, so dass die Nutzung der Außenanlage mit Beginn des Frühlings möglich ist.

Die Bewohner und Angehörigen erobern ihr neues Zuhause
Die Bewohner und Angehörigen erobern ihr neues Zuhause
Die Bewohner und Angehörigen erobern ihr neues Zuhause
Die Bewohner und Angehörigen erobern ihr neues Zuhause
Die Bewohner und Angehörigen erobern ihr neues Zuhause

Heilpädagogische Förderung:

  • Unsere Heilpädagogische Förderung erfolgt in 2 Wohngruppen.
  • Durchführung tagesstrukturierender Maßnahmen für Jugendliche, welche die Förderschule nicht mehr besuchen.
  • kognitive, sprachliche, motorische und kreative Förderung dienen dem Aufbau emotionaler und sozialer Beziehungen
  • Sensibilisierung in allen Wahrnehmungsbereichen
  • Erweiterung lebenspraktischer Fähigkeiten und Fertigkeiten
  • Durchführung spezieller Therapien (Physio-, Logo- und Ergotherapie)

Kreative Förderung in der großen Gruppe

Kreative Förderung
Herstellen von Futterglocken für die Vögel
Basteln am Nachmittag

Wahrnehmungsförderung in der kleinen Gruppe

Einnahmen aus Skatturnier unserer Wohnstätte übergeben

Das Benefizskatturnier des Skatclub "Die Wenzel" wurde auch in diesem Jahr wieder durch die Sparkasse Altenburger Land und die VR Bank Altenburger Land organisiert.

In diesem Jahr fand das Skatturnier am 20. Juli unter Mitwirkung des Schlossvereins e. V. auf dem Altenburger Schloss statt. 1.400 Euro kamen an diesem Abend zusammen. Aufgestockt durch die... [mehr]

Spende für die Wohnstätte

Kurz vor Weihnachten erlebten die Bewohnerinnen und Bewohner sowie die Mitarbeiterinnen unsere Wohnstätte eine tolle Überraschung.

Der Vorsitzende des Whiskyclubs Altenburg, Udo Badeke, sowie Vorstandsmitglied Wolfgang Leicht überbrachten eine Spende von 1500,00 €. 1000,00 € spendete Wolfgang Leicht mit seiner Firma N+L... [mehr]