Sie sind hier: Angebote / Kinder, Jugend und Familie / Mutter-/Vater-Kind-Kuren

Ansprechpartner

Gabriele von Metzsch

Gabriele von Metzsch

Langengasse 21
04600 Altenburg

Tel.: 03447 3819-13
Mail: Kontakt

Mütterkuren und Mutter-/Vater-Kind-Kuren

Das Antragsverfahren

In unserer Beratungsstelle sind die erforderlichen Formulare erhältlich, die zur Beantragung unbedingt erforderlich sind, wie z.B. ein ärztliches Attest, dass die Notwendigkeit der Maßnahme bestätigt. Ausgefüllt wird das Formular durch den behandelnden Haus- bzw. Kinderarzt. Die Gültigkeit ist auf ein halbes Jahr befristet Bei der Durchführung von Mutter-Kind-Kuren muss die Mutter auf jeden Fall kurbedürftig sein, das Kind kann kurbedürftig sein. Im Falle der Kurbedürftigkeit braucht das Kind ein Attest des behandelnden Kinderarztes.

Wer hat Anspruch auf eine Vorsorgekur?

Personen, die ein nachweisbares Risiko für bestimmte Erkrankungen besitzen bzw. ständig gesundheitsgefährdenden Risikofaktoren ausgesetzt sind, oder an Befindlichkeitsstörungen leiden und nicht in stationärer Behandlung stehen, können einen Kuraufenthalt beantragen. Ebenfalls Anspruch haben Kinder, bei denen eine Gefährdung der gesundheitlichen Entwicklung vorliegt.

Nützliche Links

Hier finden Sie weitere Informationen speziell zu Mutter-/Vater-Kind-Maßnahmen: